Vergleichen & Wechseln


Stromverbrauch ermitteln

Eine der größten Ausgaben für einen Haushalt ist der Energieverbrauch. Glücklich ist daher, wer diese Kosten senken kann, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Denn was eingespart wird, ist überflüssiger Verbrauch. Doch bevor dies geschehen kann, ist es erstmal notwendig, den momentanen Stromverbrauch und auch die Verbraucher zu ermitteln und damit festzustellen, wieviel Geld von welchem Gerät in welcher Steckdose verrinnt. Doch so genau muss es nicht sein. Oft reicht es auch in einem ersten Schritt, nur die allgemeinen Ausgaben zu kennen und auf sich wirken zu lassen, um dann im Alltag ein größeres Bewusstsein für den Umgang mit Elektrogeräten zu bekommen. Für die genaue Erörterung und Veränderung der Situation, werden nun drei Möglichkeiten aufgezeigt.

  • Eine eher allgemeine Möglichkeit, den Stromverbrauch zu ermitteln, ist die Rechnung der Stadtwerke. Auf der Endabrechnung des letzten Jahres ist der Verbrauch zu verschiedenen Zeiten und der Preis je Kilowattstunde aufgelistet.
  • Der Verbrauch kann insgesamt am Stromzähler des Hauses abgelesen werden. Das ist die Möglichkeit, direkt einen ersten Überblick über den Gesamtverbrauch zu bekommen.
  • Man kann den Verbrauch von einzelnen Geräten oder mehreren Verbrauchern, die an einer Steckleiste angeschlossen sind, mit einem Strommessgerät direkt abmessen.

Die verschiedenen Methoden in die Praxis umsetzen
Die gröbste Methode war die Erste. Mit ihr lässt sich ein erster Überblich ermitteln, eine Schätzung abgeben. Mit den Daten vom letzten Jahr auf der Rechnung des Stromanbieters kann der Vergleich zu diesem Jahr gezogen werden, dazu sind aber die Werte für das laufende Jahr nötig. Auch was den genauen Preis betrifft, ist die Rechnung vom letzten Jahr veraltet, denn die Strompreise verändern sich von Jahr zu Jahr. Meist steigen diese an. Der Posten über die verbrauchten Kilowattstunden bleibt aber interessant, mit ihm können auch mittels Tabellenkalkulation die Jahreswerte miteinander verglichen werden. Auch der saisonale Verlauf ist auf der Endabrechnung dargestellt.

Die zweite und schon sehr genaue Methode über den Verbrauch insgesamt lässt sich mit der Ablesung am Stromzähler umsetzen. Für die Berechnung und den Wert in einem bestimmten Zeitraum müssen die Zählerstände wird der Zählerstand zu Beginn und am Ende des Zeitraumes abgelesen. Diese Werte zieht man voneinander ab und bekommt den Verbrauch. Die letzte vorgestellte Möglichkeit bezieht sich direkt auf die Verbraucher in der Wohnung. Mit den praktischen Strommessgeräten kann der Stromverbrauch einzelner Geräte angezeigt werden. Dazu einfach das Messgerät zwischen Steckdose und Gerät schalten und auf dem Display den Verbrauch direkt ablesen.